Lehrveranstaltungen

2012

Hochschule Coburg: Seminar „Vortragen und Präsentieren“

2011

Masterstudiengang Geschichte: Projekt „Wissenschaft und Öffentlichkeit“
Erarbeitung individuell gewählter Themen und Übertragung in ein künstlerisches POSTER
in Kooperation mit der Künstlerin Anja Schindler

2011 Universität Mannheim: Seminar „Vortragen und Präsentieren“

ANGEBOT 1

Wissenschaftsvermittlung – Vortragen und Präsentieren

Aufbau, Techniken, Wirkung – von der Theorie bis zum praktischen Üben

Vorträge und Präsentationen sind mittlerweile fester Bestandteil im Studienalltag und unerlässlich im Job. Man ist fast immer nervös, wenn man einen Vortrag halten muss und wünscht sich mehr Souveränität. Auf der anderen Seite hat jeder als Zuhörer schon sowohl die Erfahrung von begeisternden und auch von einschläfernden Vorträgen gemacht. Bei einem guten Vortrag kommt es nicht nur darauf an, was man zu sagen hat, sondern auch darauf, wie man Inhalte mithilfe von Sprache und Körperhaltung vermittelt, wie man sein Lampenfieber besänftigt bzw. positiv nutzen kann und last but not least, wie man sein Publikum mit einer gut gestalteten Präsentation überzeugt. Mit Inputs zum Thema, Übungen und bewährten Tipps soll der individuell passende Weg zum guten Vortragen und Präsentieren vermittelt werden.

Programm

Einstieg Erwartungen und Erfahrungsaustausch – davon abgeleitet, werden Programmbausteine und Schwerpunkte zusammengestellt
Block A Einführung Kommunikationspsychologie, Übung
Block B Vortragen technisch/ organisatorisch/ grafisch:
wie baut man einen Vortrag sinnvoll auf? welche Möglichkeiten gibt es, den Vortrag grafisch zu unterstützen, was sollte man unbedingt vermeiden? Analyse best and bad practice
Block C Vortragen praktisch:
Umgang mit Stimme, Mimik, Lautstärke, Sprechgeschwindigkeit, Aufregung Vortragstechniken: was passt zu mir? freie Rede, gelesener Vortrag, Varianten und Tricks
Block D praktische Übungen mit Videoauswertung:
dafür sollten Sie einen 5-Minuten Ausschnitt eines eigenen Vortrags vorbereiten

Ich biete die Übung kompakt an. Es ist mir wichtig, dass wir ein abwechslungsreiches Programm erarbeiten, in dem Ihre aktive Mitwirkung ein wesentlicher Bestandteil sein wird.

ANGEBOT 2

Wissenschaftsvermittlung - Hingucker!

Poster, Broschüren, Flyer - geht auch ohne Times New Roman

Jeder kommt irgendwann in die Situation, seine eigenen oder andere (wissenschaftliche) Arbeiten, Vorträge anzukündigen, dafür Fördermittel einzuwerben oder in einem Poster auf den Punkt zu bringen. In diesem Workshop sollen keine Grafiker ersetzt werden – aber ein Gespür entwickelt werden, was das wirklich Wesentliche ist, auf das man das Interesse eines Publikums lenken sollte. Außerdem werden in einer Vortragsreihe – grafic basics – wesentliche Gestaltungsaspekte für Laien vermittelt.

Programm

Block A grafic basics 1 - Grundlagen der Gestaltung
Anlass, Zielgruppe?
Auf was kommt es an?
Block B grafic basics 2 - Bausteine der Gestaltung
Format - Flächen - Gestaltungsraster - Formen - Farben - Bilder - Schrift - Satz
Block C grafic basics 3
Welche grafischen Erzeugnisse für welchen Anlass? Poster, Booklet, Flyer, Postkarte uvm
Block D Analyse von Beispielen
Block E Betreuung eines Übungsprodukts

Impressum | webdesign: screen:b*